Naturworkshops

Wasserwelten – Lebewesen im Gewässer erkennen

In jedem Tümpel, See oder Bach leben viele kleine Lebewesen, die man erst bei genauerem Hinsehen entdeckt. Wer hat schon einmal eine Köcherfliegenlarve in ihrem selbstgebauten Köcher gesehen oder eine Libellenlarve, der man nicht ansieht, dass sie sich später einmal in einen bunten Flugkünstler verwandelt? Ist ein Wasserskorpion gefährlich und beißen Wasserflöhe? Diese und viele andere Geheimnisse der verborgenen Unterwasserwelt könnt ihr bei einer Gewässeruntersuchung lüften und die kleinen unbekannten Wesen unter die Lupe nehmen.

Pflanzen bestimmen und sammeln – Herbarium anlegen

Bei einer Wanderung durch Wiesen und Wald kann man mit aufmerksamem Blick unscheinbare Wildkräuter und Gräser entdecken und die Arten bestimmen. Mit ein bisschen Fingerspitzengefühl kann man die Pflanzen mit ihren Blättern und Blüten in einer Blütenpresse pressen, trocknen und nach ein paar Tagen vorsichtig aufkleben und beschriften. So erhält man eine schöne Sammlung der heimischen Flora. Ein Herbarium ist für jedes Kind ein persönliches Erinnerungsstück an den Aufenthalt im Haus Wildtierland. Mit etwas Glück findet ihr auch seltene Pflanzen, wie die Wasserfeder. Haltet die Augen offen!

Mehr zu den heimischen Pflanzen erfahren

Wildtiergeschichten bei Popcorn erleben – Wildtierkino

Woher kommt Honig – dem Imker über die Schulter geschaut

Mit Schafwolle filzen – aus Wolle, Seife und Wasser einen Ball filzen

Aus gewaschener, gekämmter und bunt gefärbter Schafwolle kann man mit warmem Wasser, Kernseife und etwas Geschick schöne Dinge herstellen. Für den Anfang eignet sich ein Filzball am Besten. Mit einem „Kern“ aus naturfarbener Schafwolle und einer äußeren Schicht aus farbiger Filzwolle entsteht mit etwas Fingerspitzengefühl und Geduld ein schönes Spielzeug und Mitbringsel.

Wild gemalt – Naturmalerei

Vom Revier auf den Teller – Wildkochkurs

Aus der Natur gemacht – Bastelworkshops mit Naturmaterialien

Wild in Bild – Naturfotografie

Genau hingeschaut – Mikroskopieren

In der Ruhe liegt die Kraft – Naturmeditation für Kinder

Auf den Spuren eines jungen Fuchses, der den Wald erkundet und seine Sinne schärft, erleben die Kinder den Wald in achtsamer Aufmerksamkeit. Sie werden mitgenommen auf eine Reise, auf der sich Aktivität und Stille abwechseln und sie nach und nach immer ruhiger werden. Am Ende der Reise steht eine meditative Übung.

Rätsel am Lagerfeuer – Feuer, Rätsel und Knüppelkuchen

Am Ende eines erlebnisreichen Tages machen wir es uns an einem knisternden Lagerfeuer gemütlich. Gemeinsam wird das Feuer entfacht. Bei Rätseln und Spielen haben alle viel Spaß und so brennt das Feuer langsam herunter bis zur Glut. Jetzt ist es an der Zeit, dass jeder sein Stockbrot langsam über der Glut backen und schließlich vernaschen kann. So klingt der Tag in gemütlicher Runde aus.

Der Personalausweis im Kleinformat – Vogelberingung im Dienste der Wissenschaft

Machen Sie mit bei der wissenschaftlichen Vogelberingung. An dem eigenen Fangplatz des Haus Wildtierland erfahren sie alles über die Praktiken der Kleinvogelberingung und erlernen sie aktiv das Arbeiten mit Vogelnetzen. Vom großen Adlerring bis zum kleinsten Zaunkönigring, können sie das Arbeitsmaterial eines Beringers in Augenschein nehmen. Anschließend werden gemeinsam die Netze geleert. Was wird wohl in den Netzen sein? Kommen Sie mit in die spannende Welt der wissenschaftlichen Vogelberingung.